GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Synergien aus Kooperation und Standardisierung im herstellerunabhängigen automatisierten Parken [SynCoPark]

Mit der Umsetzung des Vorhabens sollen Grundlagen für Standards zur Qualifizierung und Zertifizierung von Parkhausinfrastrukturen und Fahrzeugfunktionalitäten für das automatisierte Parken in Parkhäusern geschaffen werden. Die Standards sollen von allen Fahrzeugherstellern, Infrastrukturdienstleistern und Parkhausbetreibern sowie bei Nachrüstlösungen für bereits existierende Parkhäuser nutzbar sein. Zudem werden auch rechtliche Fragestellungen betrachtet und im Rahmen einer Geschäftsfeld- und Geschäftsmodellentwicklung neue wirtschaftliche Perspektiven untersucht.

ProjektakronymSynCoPark
ProjektpartnerTechnische Universität Braunschweig/Niedersächsisches Forschungszentrum Fahrzeugtechnik - Verbundkoordinator APCOA PARKING Deutschland GmbH EDAG Engineering GmbH GOLDBECK New Technologies GmbH NavCert GmbH PRETHERM GmbH
Internetpräsenzhttps://www.syncopark.de/ https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/AVF-projekte/syncopark.html
Kontakthttps://www.syncopark.de/ https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/AVF-projekte/syncopark.html
Beginn10/2018
Ende06/2021
Projektlaufzeit33
Projektvolumen [Mio. €]4,44 (davon 2,51 Mio. € Förderanteil durch BMVI)
KernthemenAutomatisierung,Vernetzung
UntersuchungsgegenständeAls Testfeld dient das neu erbaute Forschungsparkhaus Braunschweig, in welchem die in der Standardisierung festgelegten Automatisierungsstufen analysiert und anhand skalierbarer AVP-Funktionen (Automatisiertes und Vernetztes Parken – AVP) auf eigenen Versuchsträgern demonstriert werden. Im Rahmen dessen wird das Parkhaus mit umfassender digitaler Infrastruktur und speziellen Parkflächen zur Implementierung von AVP-Funktionen ausgestattet. Eine Übertragbarkeit der Ergebnisse auf andere Parkhäuser soll in Praxis durch eine entsprechende Demonstration im Parkhaus der Elbphilharmonie Hamburg erprobt werden.
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren,Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2Fahrzeugseite,Infrastrukturseite
ForschungszielStandardisierung
FunktionskategorieGrundlagen
StraßencharakteristikaParkhäuser
Standort 1[52.314378215591184, 10.558109867122226] Forschungsparkhaus Braunschweig
Standort 2[53.54148906795531, 9.984667240179734] Parkhaus Elbphilharmonie Hamburg