GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Cooperative Intelligent Transport System Corridor [C-ITS Corridor]

COOPERATIVE ITS-CORRIDOR Rotterdam – Frankfurt – Wien Hessen startete die Initiative zum Aufbau einer kooperationsfähigen, verkehrstechnischen Infrastruktur zur Baustellenwarnung (1. Dienst) und Verkehrslageerfassung (2. Dienst) im Korridor Rotterdam – Frankfurt am Main – Wien. Hessen Mobil führte die Vorentwicklung der straßenseitigen kooperativen Infrastruktur und der kooperativen Zentrale sowie die Erprobung im Testfeld Hessen durch und schaffte somit die Grundlagen für den sich anschließenden mit der Industrie abgestimmten Roll-Out der Systeme im Korridor, der nun durch die Autobahn GmbH des Bundes vollzogen wird.

ProjektakronymC-ITS Corridor
ProjektpartnerBundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruk-tur (BMVI) Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsma-nagement Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) (AT) ASFINAG (AT) Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft – Rijkwaterstatt (NL) Bundesbeauftragter für den Datenschutz und Informa-tionsfreiheit (BfDI) Bundesamt für Sicherheit in der In-formationstechnik (BSI) AFUSOFT Kommunikationstechnik GmbH Heusch/Boesefeldt GmbH verschiedene OEM
Internetpräsenzhttps://www.autobahn.de/cits
Kontakthttps://www.autobahn.de/cits/kontakt
Rechtliche BedingungenAus dem Projekt ist ein Datenschutzkonzept für den zweiten Dienst (kooperatives Verkehrsmanagement unter Einbeziehung von Fahrzeugdaten) und IT-Sicherheitskonzept hervorgegangen.
Beginn2013
Ende2020 (ab 2021 ist der C-ITS Corridor in den Produktivbetrieb übergegangen, siehe „Kurzbeschreibung“)
Projektlaufzeitca. 96
KernthemenVernetzung,Datenschutz und Security
UntersuchungsgegenständeIm Fokus standen zwei kooperative Dienste, dabei wur-den folgende Aspekte berücksichtigt: Systemarchitektur ICS Kooperative Zentrale Vernetzung ICS und Roll-Out IRS straßenseitige kooperative Infrastruktur IVS kooperatives Fahrzeuggerät Datenschutz und IT-Sicherheit Test und Abnahme Betrieb und Evaluierung
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2Fahrzeugseite,Infrastrukturseite
C2X-ServicesRoad Works Warning (RWW),Probe Vehicle Data (PVD)
ForschungszielWeiterentwicklung
FunktionskategorieSicherheit,Ressourcenoptimierend,Effizienzsteigernd,Grundlagen
VerkehrswegkategorieAutobahn
StraßencharakteristikaAutobahn
RoaduserausstattungITS Roadside Station (IRS) an Fahrbarerabsperrtafel (FAT/IRS) ITS Vehicle Station (IVS) in Fahrzeug
Genauigkeit der Erfassung durch den RoaduserStandardkomponenten
Format der Ergebnisse der RouduserTrajektorien (traces und eventHistory nach ETSI-Standard)
Anzahl Roaduserca. 50 - 100 Roaduser 4-streifigen Autobahn
KernergebnisDer erste Dienst ist seit April 2021 im Wirkbetrieb. Baustellenwarnung wird im Serien-Fahrzeuge (VW Golf-8, ID.3 und ID.4) dargestellt. PROJEKTABSCHLUSS Konzeption, Entwicklung und Test der Infrastruktur-Anwendungen der ersten Prototypen IRS und ICS wurden als Kernkomponenten der kooperativen Systeme gemäß Projektauftrag umgesetzt und in einem halbjährigen Probebetrieb wurden die Funktionalitäten unter realitätsnahen Bedingungen mit Testfahrzeugen einiger Automobilhersteller erfolgreich getestet. Seit dem 31.03.2018 ist die IRS und seit dem 31.05.2018 die ICS bei Hessen Mobil im Wirkbetrieb. Noch fehlen die Serienfahrzeuge der Automobilindustrie als Kommunikationspartner auf der Straße. Der Automobilhersteller VW hat Ende 2019 mit der Serienproduktion der Technologie im Golf 8 begonnen. Durch späte Vorgaben zur IT-Sicherheit, die mit der Automobilindustrie abzustimmen waren, sowie durch Änderungen der Rahmenbedingungen, die von außen ausgelöst wurden (z.B. ETSI-Changes, Aufbau eines zentralen Bundesbetriebs auf Wunsch einiger Länder) folgte eine permanente Weiterentwicklung der Systeme.
Projektberichtenicht veröffentlicht
Stand des Abschlussberichtesnicht veröffentlicht
Genutztes TestfeldTestfeld Deutschland (TfD)
Projektbeziehungen

C-Roads Germany, Pilot Hessen

Ergänzende Informationen1.Dienst: deutschlandweiter flächendeckender Roll-Out bis 2023 2.Dienst: deutschlandweiter flächendeckender Roll-Out ab 2023 Überführung weitere kooperativer Dienste in den Regelbetrieb (aus C-ITS Pilotprojekt Hessen: 18)