GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Ressourcenmanagementsystem für hochautomatisierte urbane Verkehre [REMAS]

Ziel ist die Aus- und Zusammenführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in diversen Fachgebieten wie Automotive, Informations- und Kommunikationstechnologie, Informatik und Verkehrstechnik. Es werden die wissenschaftlich-technischen Grundlagen im Kontext hochautomatisierter urbaner Verkehre gelegt. Hierzu zählen Funktionen zur Unterstützung und Echtzeitkoordination von komplexen Versuchsfahrten mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und zur Systemüberwachung der Forschungsinfrastruktur, aber auch die Integration von Simulationsumgebungen unterschiedlicher Ausprägung über eine neue Simulations-Middleware. Darüber hinaus entsteht eine Kooperationsplattform, in der Systemanforderungen, Entwicklungsroadmaps, Simulationsmodelle und Testszenarien interdisziplinär entwickelt, ausgetauscht und im Rahmen der gemeinsamen Erprobung eingesetzt werden können.

ProjektakronymREMAS
Projektpartnerdresden elektronik verkehrstechnik gmbh Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI FSD Fahrzeugsystemdaten GmbH IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr IVM Institut für Vernetzte Mobilität gGmbH MUGLER AG NXP Semiconductors Germany GmbH Preh Car Connect GmbH Technische Universität Chemnitz Professur Nachrichtentechnik Technische Universität Dresden Lehrstuhl Fahrzeugmechatronik Technische Universität Dresden Lehrstuhl für Verkehrsleitsysteme und –prozessautomatisierung
Internetpräsenzhttps://www.synchrone-mobilitaet.de/de/projekte/remas.html
Kontakthttps://www.synchrone-mobilitaet.de/de/projekte/remas.html
Beginn01.09.2015
Ende31.08.2019
Projektlaufzeit48
UntersuchungsgegenständeIm Fokus steht die Nutzbarmachung von System-, Methoden- und Technologiewissen sowie dessen Weiterentwicklung hin zu neuen Produkten und Diensten. Ein weiteres Ziel ist die Erschließung von Innovationspotenzialen der sächsischen Wirtschaft im Bereich Automatisierung, Vernetzung und IVS.
Genutztes TestfeldDigitales Testfeld Dresden