GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

M2M-gestützte Optimierung der Sicherheit in Arbeitsstellen kürzerer Dauer [MOSAik:D]

Zur Absicherung von Arbeitsstellen kürzerer Dauer (AkD) werden fahrbare Absperrtafeln eingesetzt. Eine Absicherung des Baustellenbereichs durch passive Schutzeinrichtungen ist in AkD nicht möglich. Dadurch ist das Baustellenpersonal in AkD Gefahren z.B. durch unbeabsichtigtes Betreten des Verkehrsraums oder durch in den Arbeitsbereich unkontrolliert einfahrende Fahrzeuge ausgesetzt. Das Projekt zielt auf die Erhöhung der Sicherheit des Verkehrs in AkD sowie die Verbesserung des Schutzes des Baustellenpersonals mit Hilfe von M2M-Kommunikation (Mensch-zu-Maschine). Durch die Kombination moderner Kommunikations- und Ortungsmethoden sollen zum einen ankommende Fahrzeuge über Personen im unmittelbaren Gefahrenbereich des Verkehrsraums informiert werden. Zum anderen soll auch das Baustellenpersonal vor potenziellen Gefahren durch unkontrolliert herannahende Fahrzeuge gewarnt werden.

ProjektakronymMOSAik:D
ProjektpartnerDie Autobahn GmbH des Bundes (AdB) HTW Saar FH Erfurt assoziierte Partner: horizont Traffic Safety nissen Road Safety Solutions B.A.S. Verkehrstechnik
Internetpräsenzhttps://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/AVF-projekte/mosaik.html
Kontakthttps://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Artikel/DG/AVF-projekte/mosaik.html
Beginn01.01.2020
Ende31.12.2021
Projektlaufzeit24
Projektvolumen [Mio. €]1,4
KernthemenAutomatisierung,Vernetzung
UntersuchungsgegenständeGeometriebestimmung von Arbeitsstellen kürzerer Dauer Positionsbestimmung von Personen und Fahrzeugen Warnsysteme für Betriebsdienstmitarbeitende Warnungen für Fahrzeugführer_innen
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2Fahrzeugseite,Einsatzfahrzeuge
C2X-ServicesRoad Works Warning (RWW)
ForschungszielWeiterentwicklung
FunktionskategorieSicherheit
VerkehrswegkategorieAutobahn,Landstraße,Stadtstraße
StraßencharakteristikaAlle Straßen, auf denen AkD mit Personal auf der Fahr-bahn stattfinden.
RoaduserausstattungPersonaltracker senden Positionen an C2X-Kommunikationseinheit im Arbeitsfahrzeug. C2X-Kommunikationseinheit gleicht Positionen mit der Baustellengeometrie ab und schickt bei Bedarf Warnungen an die BDM und an den fließenden Verkehr
Genauigkeit der Erfassung durch den RoaduserPositionsbestimmung < 10 cm
Format der Ergebnisse der RouduserGPS-Positionen
Anzahl RoaduserBei Mosaik abhängig von der Verkehrslage und der Anzahl der Betriebsdienstmitarbeiter (BDM). Grundsätzlich kommunizieren die BDM, der vorbeifahrende Verkehr und das V2X-System im Arbeitsfahrzeug miteinander
Spezielles ForschungsequipmentForschungslaptops, WaveBee, Personaltracker, ggf intel-ligente Leitkegel
Standort 1[50.061407896332575, 8.681316577216064] A3, Frankfurt Rhein-Main
Standort 2Radweg A648, nördlich von Westkreuz Frankfurt (GPS: tbd)
KernergebnisQ4/20: Fertigstellung Meilenstein 1: Anforderungs- und Szenarienkatalog Q2/21: Fertigstellung Meilenstein 2: Gesamtsystemspezifikation
ProjektberichteZwischenbericht 1_2020, Zwischenbericht 2_2020
Genutztes TestfeldTestfeld Deutschland (TfD)
Kommunikationen-Übersicht
Kommunikation 1
Übertragungstechnologie5G