GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Reallabor für den Automatisierten Busbetrieb im ÖPNV in der Stadt und auf dem Land [RABus]

Im Rahmen von RABus wird in Mannheim und in Friedrichshafen bis zum Ende des Jahres 2023 ein weitgehend wirtschaftlicher ÖPNV-Betrieb mit elektrifizierten und automatisierten Fahrzeugen etabliert werden. Um das zu erreichen, sollen die Fahrzeuge im regulären Verkehr „mitschwimmen“ können – innerorts mit mindestens 40 km/h und außerorts mit mindestens 60 km/h. Über eine Begleitforschung zu Akzeptanz, Wirtschaftlichkeit und technischen Lösungsansätzen ist auch die Wissenschaft intensiv in das Projekt eingebunden. [88]

ProjektakronymRABus
ProjektpartnerForschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS), Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee GmbH (RAB), Stadtverkehr Friedrichshafen GmbH (SVF), Institut für Verkehrswesen (IfV) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), ZF Friedrichshafen AG (ZF)
Internetpräsenzhttp://www.projekt-rabus.de/
Kontakthttp://www.projekt-rabus.de/Kontakt/
Rechtliche BedingungenExterner Rechtsbeistand über eine Kanzlei bzgl. Zulassungsprozess
Beginn01.09.2020
Ende31.12.2022
Projektlaufzeit28
KernthemenAutomatisierung,Gesellschaftliche Aspekte,Mischverkehr und verkehrliche Wirkung
Untersuchungsgegenstände1. Erprobung von hoch- und vollautomatisierten Fahrzeugen in verschiedenen Gebietstypen und mit akzeptablen Geschwindigkeiten im ÖPNV-Realbetrieb inkl. Öffentlichkeitsarbeit 2. Darstellung automatisierter und flexibler Mobilitätsangebote 3. Bewertung der technischen Umsetzung, der betrieblichen Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit, der Nutzerakzeptanz, der rechtlichen Belange sowie der verkehrlichen Wirkungen 4. Beurteilung einer landesweiten Übertragbarkeit und Ausarbeiten von Handlungsempfehlungen für einen zukunftsfähigen ÖPNV in Baden-Württemberg [88]
Forschungsschwerpunkt 1Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2OEV,Fahrzeugseite
ForschungszielGesellschaftliche Akzeptanz
FunktionskategorieKomfort,Ressourcenoptimierend,Effizienzsteigernd
VerkehrswegkategorieLandstraße,Stadtstraße
StraßencharakteristikaRundkurs
RoaduserausstattungÜberprüfung : LSA-Beeinflussung
Anzahl Roaduser2 Mannheim, 3 Friedrichshafen
Standort 1[49.51862992606679, 8.536993412538441]
Standort 2[47.656392259561606, 9.483832084952981]