GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Schaufenster: KI für die Mobilität der Zukunft auf Basis von Plattformökonomie [BeIntelli]

Das Projekt BeIntelli schafft das Schaufenster Künstliche Intelligenz (KI) für die Mobilität der Zukunft, welches im Kern fünf Ziele umfasst: 1) Schaffung technologischer Innovationen im Rahmen eines ganzheitlichen Mobilitätsansatzes. 2) Validierung autonomer Fahrzeuge und neuer Mobilitätsszenarien im Realbetrieb. 3) Generierung von Plattformökonomie und Etablierung neuer digitaler Ökosysteme. 4) Die Präsentation von Anwendungen der KI in der Mobilität für die Gesellschaft. 5) Bereitstellung einer digitalisierten Infrastruktur für die Mobilität der Zukunft.

ProjektakronymBeIntelli
ProjektpartnerTechnische Universität Berlin - Verbundkoordinator ADAC Berlin-Brandenburg e.V. Continental Automotive GmbH Bezirksamt – Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) AöR Cheil Germany GmbH – Samsung Group DB Regio Bus Ost GmbH GT ARC gemeinnützige GmbH IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr T-Systems International GmbH TÜV NORD Mobilität GmbH & Co. KG VMZ Berlin Betreibergesellschaft mbH
Internetpräsenzhttps://dai-labor.de/projects/beintelligent/
Kontakthttps://dai-labor.de/projects/beintelligent/
Beginn01.01.2021
Ende30.06.2023
Projektlaufzeit30
Projektvolumen [Mio. €]ca. 17
KernthemenAutomatisierung,Vernetzung,Gesellschaftliche Aspekte
UntersuchungsgegenständeDer innovative Ansatz des Vorhabens ist, einen skalierbaren Softwarestack mit Methoden der KI für autonomes Fahren aufzubauen, welcher Methoden des Maschinellen Lernens verwendet, um die aktuelle Situation zu erfassen (Perzeption) und vorherzusehen (Prädiktion). Dieser kann auf unterschiedliche Szenarien und Einsatzgebiete angewendet werden. Auf Basis der verteilten Intelligenz werden außerdem Daten in unterschiedlicher Granularität, KI-Modelle und Dienste bereitgestellt, die für die Entwicklung und das Erproben neuartiger Anwendungen in realer Umgebung verwendet werden können. Dadurch werden neue Ökosysteme in der Mobilität der Zukunft entstehen. In BeIntelli werden Schaufensterszenarien bereitgestellt, die KI-Lösungen für die breite Öffentlichkeit erlebbar machen und so die gesellschaftliche Akzeptanz für KI in der Mobilität fördern sollen.
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren,Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2OEV,Infrastrukturseite
ForschungszielGesellschaftliche Akzeptanz
Vorgängerprojekte

Die digitale vernetzte Protokollstrecke - urbanes Testfeld automatisiertes und vernetztes Fahren in Berlin [DIGINET-PS]