GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

TAVF - Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren in Hamburg

Die nutzeroffene Teststrecke ist charakterisiert durch realitätsnahe und somit anspruchsvolle Verkehrssituationen. So deckt sie neben einfachen Fahrmanövern im ein- oder mehrspurigen Mischverkehr auch komplexe Kreuzungstopologien mit verschiedensten Querverkehren ab. Darüber hinaus wurden für den Aufbau der ITS-G5-basierten Kommunikationsanlagen auch Standorte gewählt, welche aufgrund der vorhandenen baulichen Situation, mit z. B. S-Bahn-Brücken und Unterführungen, eine Herausforderung für die Funktechnologie darstellen. Somit sollen weitere Erkenntnisse über Reichweiten und Einflussfaktoren von ITS-G5 erlangt werden.[30]

BundeslandHamburg
TestfeldbetreiberGeschäftsstelle der Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren Hamburg c/o ITS mobility e. V.
Internetpräsenzhttps://tavf.hamburg/
Kontakthttps://tavf.hamburg/#c12
Rechtliche BedingungenDie Teststrecke befindet sich im öffentlichen Verkehrsraum, sodass eine Straßenzulassung der Testfahrzeuge notwendig ist.
KernthemenAutomatisierung,Vernetzung
UntersuchungsgegenständeMit der Teststrecke schafft die Freie und Hansestadt Hamburg eine offene Plattform, auf der Forschungseinrichtungen und Unternehmen Anwendungen der V2I/I2V-Kommunikation sowie des vernetzten und automatisierten Fahrens testen und erproben können.[5]
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren,Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2Fahrzeugseite,Infrastrukturseite,Einsatzfahrzeuge
C2X-ServicesIn-Vehicle Signage (IVS),Signalized Intersections (SI),Probe Vehicle Data (PVD),Andere
ForschungszielStandardisierung,Weiterentwicklung
FunktionskategorieSicherheit,Effizienzsteigernd,Grundlagen
VerkehrswegkategorieStadtstraße
StraßencharakteristikaUrbaner Straßenverkehr, Stadtstraße, Mischverkehr, Rundkurs
InfrastrukturausstattungAktuell 42 Lichtsignalanlagen und eine Klappbrücke mit Roadside Units (Ziel: 55 LSA), Wärmebild-/Kamerasysteme, Intelligente Straßenbaken(in Vorbereitung), Kooperative Umfeldsensorik(in Vorbereitung)[5]
Standort 1[53.542726, 9.984620]
Standort 2[53.564229, 9.977850]
Zugehörige Projekte

Reallabor Digitale Mobilität [RealLabHH]

Bidirektional Multimodal Vernetzt [BiDiMoVe]

Mehr Sicherheit im Straßenverkehr [Vitronic]

C-ITS Pilot Hamburg

Reallabor Hamburg - Erprobungsraum für innovative Bausteine der Digitalen Mobilität der Zukunft - TP 7 [RealLabHH - TP 7]

Kommunikationen-Übersicht
Kommunikation 1
Übertragungstechnologie802.11p,4G(LTE)
NachrichtentypenMAP,SPAT