GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Testfeld Ulm

Das Testfeld Ulm beinhaltet verschiedenste Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung und Vernetzung, die von verschiedenen Akteuren (Universität, Stadt, Hochschule, Firmen) in und um Ulm durchgeführt bzw. umgesetzt werden. Im Bereich automatisiertes und vernetztes Fahren umfasst das Testfeld Ulm vor allem die Aktivitäten der Universität Ulm in verschiedenen Projekten auf mit Zusatzinfrastruktur ausgestatteten Testkreuzungen, die zusammen mit verschiedenen Partnern durchgeführt werden.

BundeslandBaden-Württemberg
TestfeldbetreiberUniversität Ulm, gemeinsam mit weiterenPartnern (z.B. Stadt Ulm, NOKIA, …) Stadt Ulm: Rathaus Marktplatz 1 89073 Ulm Univerität Ulm Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik Albert-Einstein-Allee 41 89081 Ulm
InternetpräsenzEin Teil des Testfeldes (Vernetztes Fahren/Vernetzte Infrastruktur) wird hier beschrieben: https://www.uni-ulm.de/in/mrm/forschung/infrastruktur/pilotanlage-fuer-vernetztes-fahren/
Kontakthttps://www.uni-ulm.de/in/mrm/institut/mitarbeiter/gruppenleiter/dr-ing-michael-buchholz/
Rechtliche BedingungenIm öffentlichen Straßenverkehr, Sondernutzungserlaubnis der Stadt Ulm für Aufbauten liegt vor
KernthemenAutomatisierung,Vernetzung,Mischverkehr und verkehrliche Wirkung
UntersuchungsgegenständeAutomatisierte Assistenz- und Fahrfunktionen für PKW und Nutzfahrzeuge (z.B. Müllsammelfahrzeug, Kehrmaschine), Kooperative Fahrfunktionen, Vernetzte Fahrfunktionen (V2X), Einbindung verletzlicher Verkehrsteilnehmer (z.B. Fußgänger, Radfahrer) via Nomadic Devices, Warnfunktionen für verletzliche Verkehrsteilnehmer, Erfassung und Verhaltensvorhersage von Verkehrsteilnehmern, hybride Kommunikation (Mobilfunk und Ad-hoc-Netzwerke), Edge-Server/MEC-Server-Anwendungen, Kommunikationstechnik
Forschungsschwerpunkt 1Vernetztes Fahren,Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2Fahrzeugseite,Infrastrukturseite
ForschungszielWeiterentwicklung
FunktionskategorieSicherheit,Komfort,Effizienzsteigernd,Grundlagen,Unterstuetzend
VerkehrswegkategorieLandstraße,Stadtstraße
StraßencharakteristikaStadtstraße, Landstraße (auch mehrspurig), Sicht-verdeckte Vorfahrt-Achten-Kreuzung mit Infrastruktursensorik, mehrspurige Ampelkreuzung mit Funkkommunikation
InfrastrukturausstattungKamera, LiDAR- und Radarsensoren an Zufahrten zu Kreuzung und im Kreuzungsbereich mit RSU, LSA-Kreuzung mit RSU, hybride Kommunikation (Mobilfunk und 802.11p-WLAN parallel), beide Kreuzungen jeweils angebunden an MEC-/Edge-Server im 5G/LTE-Testmobilfunknetz von NOKIA, weitere Funkkommunikation (z.B. Millimeter-Wave-WiFi) im Aufbau/Test
Genauigkeit der Erfassung der InfrastrukturDerzeit im Umbau, Evaluation ausstehend
Format der Ergebnisse der InfrastrukturRohdaten, Objektdaten, Umfeldmodell, Trajektorien, vorhergesagtes Umfeldmodell, vorhergesagte Trajektorien, kooperative Manövervorschläge
Verwendung Digitaler Informationssysteme und MesstationenGPS
Standort 1[48.432361, 9.968750] Ulm-Lehr, Keuzung Mähringer Str./Loherstr.
Standort 2[48.427667, 9.956833] Ulm, LSA-Kreuzung Sporthalle Nord
Ergänzende InformationenWeitere Testfälle im Stadtgebiet Ulm (z.B. Parkplatzbelegung), 5G-Testfeld mit Anwendungen außerhalb des Verkehrsbereichs
Zugehörige Projekte

INTeraktion zwischen aUtomatIsierTen Fahrzeugen und leicht verletzbaren VerkehrsteilnehmERn [INTUITIVER]

ICT Infrastructure for Connected and Automated Road Transport [ICT4CART]

Mobile Edge Computing basierte Objekterkennung für hoch- und vollautomatisiertes Fahren [MEC-View]

Lokales Umfeldmodell für das kooperative, automatisierte Fahren in komplexen Verkehrssituationen [LUKAS]

Kommunikationen-Übersicht
Kommunikation 1
Übertragungstechnologie802.11p,5G,4G(LTE)
NachrichtentypenMAP,SPAT,DENM,CAM,CPM,Sonstige
Karten-Übersicht
Karte 1
FormatEigene Formate, Lanlet2, OSM