GSB 7.0 Standardlösung

HinweisCookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Diese dienen der Zwischenspeicherung bei Bestell- oder Anmeldevorgängen. Nicht erfasst werden Daten wie Nutzungshäufigkeit oder Verhaltensweisen. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Datenschutz.

OK

Wusterhausen/Dosse

Das Testfeld befindet sich innerhalb der Stadtgrenzen von Wusterhausen/ Dosse. Es bietet abwechslungsreiche infrastrukturelle Herausforderungen wie enge Straßen in der Altstadt, eine Ausfallstraße mit ländlichen Charakter als auch Kopfsteinpflaster und ein verkehrsberuhigter Bereich. Die Strecke wies eine Länge von 8 km auf und verlief nur im Mischverkehr.

BundeslandBrandenburg
TestfeldbetreiberOstprignitz-Ruppiner Personennahverkehrsgesellschaft mbH
Kontakthttps://www.ils.tu-berlin.de/strassenplanung_und_strassenbetrieb/menue/ueber_uns/team/fachgebietsleitung/
Rechtliche BedingungenPBefG, StVG
KernthemenAutomatisierung,Gesellschaftliche Aspekte,Mischverkehr und verkehrliche Wirkung
UntersuchungsgegenständeAutomatisisierter ÖPNV im ländlichen Raum Nutzerakzeptanz Finanzierungsroutinen Infrastrukturelle Anpassungen
Forschungsschwerpunkt 1Automatisiertes Fahren
Forschungsschwerpunkt 2OEV,Infrastrukturseite
ForschungszielGesellschaftliche Akzeptanz
FunktionskategorieGrundlagen
VerkehrswegkategorieLandstraße,Stadtstraße
StraßencharakteristikaAusfallstraße mit ländlichen Charakter, Dorfstraße mit Kopfsteinpflaster und Parken im Seitenraum, Zwei- und Einrichtungsverkehr
Infrastrukturausstattung2 Lichtsignalanlagen, 1 Fußgängerüberweg
Genauigkeit der Erfassung der InfrastrukturManuelle Erfassung in Lageplänen, händisches Abmessen der Fahrbahnbreiten
Zugehörige Projekte

Autonomer öffentlicher Nahverkehr im ländlichen Raum (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) - Wirkungsforschung zu neuen Formen innovativer öffentlicher Mobilität und Nutzerakzeptanz anhand eines Probebetriebs in der Modellregion Ostprignitz-Ruppin [AutoNV_OPR]